homework help on helping verbs how to start a college admission essay longer lord of the flies map assignment homework online acn article writing company example dissertation dissertation acknowledge how to write a good application essay hook
KUNO AG Werk I
ISBN: 978-3-00-072621-7
Art.Nr.: 20047526
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Die Endmontage der Messerschmitt Me 262 und die Rolle des KZ-Außenlagers Burgau. Fakten und Hintergründe zur NS-Rüstungsindustrie und Zwangsarbeit im ländlichen Schwaben.
Produktdetails anzeigen

Entstehungsgeschichte des Buches

Wenn man sich mit der Geschichte seiner Heimatstadt beschäftigt, dann stößt man auch auf Ereignisse, die keine ruhmreiche Vergangenheit beleuchten und daher gerne totgeschwiegen werden. So war ich mehr als überrascht, als ich in meiner Schulzeit in der Gedenkstätte des KZ Dachau auf einer großen Überblickstafel die Angabe Burgau als KZ-Außenlager fand.

Ab diesem Zeitpunkt hat mich dieser Teil der Geschichte Burgaus nicht mehr losgelassen. Seitdem beschäftige ich mich mit dem KZ-Außenlager und forsche darüber. Wie Puzzele-Teilchen haben sich im Laufe der Zeit die Informationen zum KZ-Außenlager Burgau, dem Waldwerk Kuno I und der Endmontage der Me 262 zusammengefügt. Das Ergebnis der Forschung findet sich nun im Buch: WALDWERK KUNO AG WERK I.

– Martina Wenni-Auinger

 

KUNO AG WERK 1

Wie nah menschliches Leid und technischer Fortschritt zusammenhängen können, sieht man am Ende des Zweiten Weltkrieges bei der Verlagerung der NS-Rüstungsindustrie in ländliche Gebiete Schwabens.

Um das erste Strahlflugzeug, die zur Wunderwaffe stilisierte Me 262, am Kriegsende weiter produzieren zu können, wurde im Scheppacher Forst das Waldwerk Kuno I der Messerschmitt A. G. für die Endmontage der Me 262 erbaut. Als Arbeitskräfte waren hier überwiegend jüdische KZ-Häftlinge vorgesehen, für die in der Kleinstadt Burgau ein KZ-Außenlager von Dachau errichtet wurde.

Das Buch behandelt die Umstände der Betriebsverlagerung der Messerschmitt A. G. nach Burgau, den Aufbau des Waldwerks Kuno I sowie die Lebensbedingungen der über 1000 Jüdinnen und Juden im Burgauer Außenlager.

 

[Die Autorin] gewährt dem Leser durch viele abgedruckte Dokumente einen Einblick in die Welt der KZ-Zwangsarbeiter, hier hauptsächlich jüdischer Frauen. Namenslisten  und beispielhafte biografische Darstellungen von Opfern und Tätern entreißen Menschen von damals dem Vergessen. [&hellip] Der Text ist überaus kompetent, was die Flugzeugaspekte und die Häftlingsangelegenheiten angeht. Die Autorin schwingt sich dabei nicht auf, mit dem moralischen Finger auf andere zu zeigen.

FliegerRevue X


Artikelnummer 20047526
Kategorie Luftfahrt-Bücher
Ausgabe: Buch
Format: 272 Seiten, Hardcover, Fadenbindung

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

KUNO WERK 1 - Leseprobe