essay topics for argumentative essay persuasive speech examples dissertation abstracts international hamada 1987 think link login term paper typing service how to write biography essay postgraduate social work course research papers on crime school homework
FliegerRevue X 60 Printausgabe oder PDF Download
Art.Nr.: 20162804-99
sofort verfügbar

Lieferstatus: sofort lieferbar

11,80 €

inkl. gesetzl. USt, versandfreie Lieferung in DE

Printausgabe oder E-Paper jetzt auswählen:
Stk
Produktdetails anzeigen

Kreisflügelflugzeuge der Luftwaffe
Arthur Sack aus der Nähe von Leipzig machte sich während des Krieges an die Konstruktion und den Bau eines der ungewöhnlichsten Flugzeuge aller Zeiten. Er baute aus privaten Mitteln, aber mit Unterstützung aus Luftfahrtkreisen ein scheibenförmiges Flugzeug. Testpiloten eines nahen Raketen-Geschwaders  versuchten den Start mit der Maschine. Mit Tarnung und Balkenkreuzen bemalt, sorgen Fotos des Sack-Kreisflüglers bis heute für Spekulationen über Fliegende Untertassen aus der Nazi-Zeit.
Auch für Flugkörper und spezielle Flugzeuge wurden von der Luftwaffe Kreistragflächen in Betracht gezogen. In anderen Länder baute oder projektierte man ebenfalls Kreisflugzeuge.
Foto: Archiv Familie Sack


100 Jahre Boeing - eine unglaubliche Geschichte
Der größte und erfolgreichste Luft- und Raumfahrtkonzern der Erde ist 100 Jahre alt. Aus kleinsten Anfängen hat der Sohn eines deutschen Auswanderers ein Luftfahrt-Imperium erschaffen. Der Verkaufsschlager des Werkes, der Kurz- und Mittelstreckenjet Boeing 737 wird im Detail betrachtet.
Foto: Boeing


Die Delta-Jets von Reimar Horten in Argentinien
Die Entwürfe, welche die Brüder Horten 1945 in Deutschland nicht mehr verwirklichen konnten, nahm Reimar Horten nach dem Krieg mit nach Argentinien. Dort flog neben den Jet-Projekten von Kurt Tank auch Reimar Hortens schneller Abfangjäger mit Deltaflügeln.
Foto: Sammlung Santiago Rivas

T-2 Buckeye
Über 50 Jahre lang versah der Jet-Trainer der U.S. Navy zuverlässig seinen Dienst. Generationen von Marinefliegern erlernten auf der kleinen Maschine ihr Handwerk. Mit dem letzten Flug einer Navy-Buckeye ging jetzt eine Flugzeug-Ära zu Ende. Spektakuläre Bilder zeigen die T-2 bei der Arbeit.
Foto: U.S. Navy / Russell

Die Erfindung des Sprengniets
Beim Nieten von Flugzeugteilen müssen eigentlich beide Seiten des Bauteils zugänglich sein. Wo dies nicht möglich war, verbanden Sprengniete die Einzelteile. Dies war die Erfindung eines genialen Technikers aus dem Jahr 1934, welche von den Heinkel-Flugzeugwerken weltweit vermarktet wurde.
Foto: Sammlung Holger Björkquist


Das Wandelflugzeug von Otto Muck
Obwohl kein Flugzeug-Konstrukteur, setzte Otto Muck mit seinem Entwurf eines Wandelflugzeugs von 1938 eine einflussreiche Idee in die Welt. Senkrecht startend und landend wie ein Hubschrauber, flog die Maschine dann mit Tragflächen wie ein Flugzeug. Nach dem Krieg wurden in den USA zwei Flugzeuge nach diesem Prinzip erprobt.
Grafik: Uwe W. Jack

... und eine ausführliche Übersicht über aktuelle Neuigkeiten zur Luftfahrtgeschichte !


Artikelnummer 20162804-99
Kategorie FliegerRevue X Einzelhefte E-Paper
Ausgabejahr: 2016
Autor: Redaktion FliegerRevue X
Format: 116 Seiten

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

FliegerRevueX 60 Leseprobe