Dio - Holy Diver Gitarre Playalong
Art.Nr.: 20081506-32
sofort verfgbar

Lieferstatus: sofort lieferbar

Lieferzeit: 0 Werktage

5,99 €

inkl. gesetzl. USt,zzgl. Versand (Download / Email)

Dio - Holy Diver Gitarre Playalong
Mit dem GitarrePlayalong Dio - Holy Diver bekommt ihr die Soundfiles und Notenals PDFfr Gitarre.

Stk
Produktdetails anzeigen

Dio - Holy Diver

Dio ist die Band des Hardrock- und Metal Sngers Ronnie James Dio. Weltbekannt wird er als Frontmann von Ritchie Blackmore`s Rainbow, wo er von 1975 bis 1978 singt - auf dem selbstbetitelten Debt der Band (1975), dem Nachfolger Rising (1976), dem beralbum Long Live Rock`n`Roll (1978) und der Live Doppelscheibe On Stage (1977). 1979 wird er bei Black Sabbath der Nachfolger von Ozzy Osboume. Mit Tony lommi & Co. spielt er die Klassiker Heaven And Hell (1980) und Mob Rules (1981) sowie das Livealbum Live Evil (1982) ein. Nach eigenem Bekunden hat er auch in jener Zeit die Mano Cornuto (Teufelshrner), das heutzutage im Metal obligatorische Handzeichen mit abgespreiztem Zeige- und kleinem Finger eingefhrt. 1982 verlsst er Black Sabbath und grndet seine eigene Band Dio. Ein Jahr danach erscheint das Debtalbum Holy Diver, dessen Titelsong wir fr euch ausgewhlt haben. Die Gitarren darauf - sowie auf den folgenden beiden Alben - spielt Vivian Campbell, der auch bei Whitesnake und Def Leppard in die Saiten griff (Stammleser erinnern sich noch an unseren mehrteiligen Def-Leppard-Workshop).

Der Song

Holy Diver ist eine klassische Metal-Nummer, die - abgesehen vom Solo - recht einfach zu spielen ist und mit der auch noch nicht so erfahrene Gitarristen und Gitarristinnen gut zurecht kommen werden. Das Stck ist sehr bersichtlich aufgebaut; es kommen nur wenige verschiedene Teile zum Einsatz. Gleich am Anfang des Intros finden wir das Hauptelement des Songs, dreistimmige Powerchords in Achteln und mit Palm-Mute gedmpfte Einzeltne in Sechzehnteln. Die gedmpften Tne sind dabei enorm wichtig, denn durch den klanglichen Unterschied zu den klingenden Powerchords entsteht erst der pumpende und treibende Effekt. Wrde man die gedmpften Tne ebenfalls klingend spielen, wre die ganze Nummer unkonturiert und viel gleichfrmiger. Es sind solche kleinen Tricks, die einfache Riffs und Rhythmus-Figuren aufwerten und ihnen erst die richtige Wirkung verleihen.

Die Strophen

Das gleiche Element bildet auch die Basis der Strophen; hier muss allerdings zwischen drei verschiedenen Schlagbereichen unterschieden werden, denn wir finden neben den dreistimmigen Powerchords und den gedmpften Einzeltnen auch zweistimmige Powerchords. Etwas aufzupassen gilt es im vierten Takt der Strophe. Hier sind in den Noten auf dem vierten Viertel zwei Powerchords abgebildet, die jedoch nur in der zweiten, dritten und vierten Strophe gespielt werden; in der ersten Strophe wird hier einfach das normale Pattern aus zweistimmigen Powerchords und gedmpften Einzeltnen durchgespielt. Auf die Strophe folgt eine kurze Bridge; beim ersten Mal gilt hier die erste Klammer. Nach einem Takt mit fnfstimmigen Powerchords wird wieder die mit den ersten vier Takten des Intros identische Rhythmus-Figur 1 gespielt. Nach der zweiten Strophe gilt anstelle der ersten die zweite Klammer; hier ist die Bridge auf zwei Takte reduziert. Das anschlieende Interlude verwendet ausschlielich Powerchords; durch die vielen Pausen wird dieser Teil deutlich luftiger und der Groove etwas schwerer.

Das Solo

Das 18-taktige Solo ist zweigeteilt. Whrend der ersten 12 Takte spielt Gitarre 1 berwiegend nur auf dem ersten Viertel und lsst so viel Platz fr die Licks von Gitarre 2. Die bietet reichlich triolische Figuren an, garniert mit Slides ber teilweise groe Bereiche. Auch Bend-and-Release-Figuren finden sich hier, so gleich zu Anfang ein Doublestop-HalbtonBend. Besondere Aufmerksamkeit erfordert der Bend in Takt 9. Er muss ziemlich langsam ausgefhrt werden und dauert vom tiefsten bis zum hchsten Ton eine halbe Note. Dabei erstreckt er sich ber den Bereich einer Quarte; die G-Saite muss also ordentlich gezogen werden. Dank des Eb-Tunings geht das aber mit einem normalen .010er-Satz absolut problemlos, selbst mit einem .012er-Satz ist es mit etwas Schmalz in den Fingern noch gut machbar. Der zweite Soloteil zieht dann etwas an. Verantwortlich dafr ist Gitarre 1 mit ihren teibenden Achtel/Sechzehntel-Figuren. Auch Gitarre 2 spielt jetzt deutlich flssiger. Sie wechselt von den Achtel-Triolen zu geschmeidigen Sechzehntel-Lufen. Die werden anfangs mit schnellen Zweiunddreiigstel Triolen gewrzt. Der schwierigkeitsmige Hhepunkt ist dann im drittletzten Solotakt ein rasender Zweiunddreiigstel-Lauf.

Das guitar PlayalongHoly Diver von Dio beinhaltet:

- Playalong
- Analyse Intro
- Intro (64 bpm)
- Analyse Strophe & Bridge
- Analyse Solo
- Solo Takt 1 - 12 (64 bpm)
- Solo Takt 13 bis 18(64 bpm)


Notentranskription (pdf)

Details:
Dateigre: 16,6 MB
Dateiformat: ZIP-Archiv
Kompatibilitt: Windows, Mac OS X, iOS, Windows Phone, Android, Linux
Beschrnkungen: unlimitierter privater Gebrauch, keine Kopien oder Vervielfltigungen erlaubt, nicht kopiergeschtzt


Artikelnummer 20081506-32
Kategorie Gitarre Playalongs
Genre: Rock Heavy Metal
Interpret: Dio
Instrument: E-Gitarre
Name Beschreibung Dateiformat Vorschau
1. Dio - Holy Diver Playalong fr Gitarre

Hier gibt esden Song vonDio - Holy Diver als Playalong fr Gitarrezum Download. Nach Kauf und Bezahlung steht die Datei in Ihrem Kundenkonto fr 30 Tage zum Download zur Verfgung. Sie knnen die Datei innerhalb dieser 30 Tage 3 x downloaden.

ZIP

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung fr diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Dio - Holy Diver Gitarre Playalong

Unsere Empfehlungen

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.