As l Lay Dying - Nothing Left Gitarre Playalong
Art.Nr.: 20081512-30
sofort verfgbar

Lieferstatus: sofort lieferbar

Lieferzeit: 0 Werktage

5,99 €

inkl. gesetzl. USt,zzgl. Versand (Download / Email)

As l Lay Dying - Nothing Left Gitarre Playalong
Mit dem GitarrePlayalong As l Lay Dying - Nothing Left bekommt ihr die Soundfiles und Notenals PDFfr Gitarre.

Stk
Produktdetails anzeigen

As I Lay Dying - Nothing Left


Die Metalcore-Truppe As I Lay Dying grndet sich 2001. Schnell erlangen die fnf aus San Diego in Kalifornien einen gewissen Bekanntheitsgrad und schaffen 2007 mit ihrem dritten Album An Ocean Between Us sogar den Einstieg auf Platz 24 der deutschen Albumcharts. Darauf findet sich auch der Song "Nothing Left".

Der Song

"Nothing Left" ist wie geschaffen fr die Freunde tiefer Tunings. Alle Gitarren werden zu einem Dropped-D-Tuning und anschlieend komplett um einen Ganzton nach unten gestimmt. Die Bass-Saiten ergeben leer gespielt einen tiefen C5-Power-Chord - nach dem Motto: ,,Ist die Stimmung zu tief, bist du zu schwach!" Hier die einzelnen Saiten von unten nach oben: CG- C-F-A-D. Wer sich die Umstimmerei nicht geben mchte, kann den Song natrlich auch im Dropped-D-Tuning spielen. Echte Metal-Freaks knnen sich mit dem Original-Tuning jedenfalls auf eine richtige Hllenfahrt freuen. Um die Noten und Symbole leichter nachzuvollziehen, bleiben wir in unseren folgenden Erluterungen bei dem Dropped-DTuning. Im Intro hmmert Gitarre 1 mit dem achttaktigen Riff 1 los, das gleich mehrmals im Song wiederholt wird. Das Achtel-Riff zerlegt einen D5-Power-Chord in der fnften Lage und wird von der leer gespielten tiefen D-Saite massiv angeschoben. Das Quint-Intervall des D5-Power-Chords wird im zweiten und sechsten Takt von Riff 1 auf eine bermige Quinte und sogar eine kleine Septime ausgeweitet Hoppla! Das heit im Klartext, dass ihr eure Finger extrem strecken msst, nmlich vom fnften bis zum zehnten Bund - wer genieen will, muss eben manchmal leiden. Gitarre 2 kann sich dagegen noch entspannt zurcklehnen; sie spielt zunchst abgedmpfte Power-Chords synchron zu den Schlagzeug-Akzenten, ohne auch nur einen Finger auf das Griffbrett setzten, denn die unteren leeren Bass-Saiten ergeben durch das Tuning bereits einen fetten D5-Power-Chord. Danach hlt Gitarre 2 die wechselnden Power- Chords ganze Takte lang und lsst sich kurz vor der Strophe doch noch dazu berreden, das Riff 1 gemeinsam mit Gitarre 1 nach vorn zu dreschen. Einmal vereint, feuern beide Gitarren in der Strophe gewehrsalvenartige 16tel-Power- Chords in Riff 2 ab. Wer bei dem ohnehin hohen Tempo von 184 bpm noch sauber und definiert anzuschlagen wei, darf an dieser Stelle in den Noten weiterblttern. Allen anderen sei gesagt: „Kehrt um, denn es kommt noch dicker!" Riff 3A und 3B drohen mit rasanten, ostinaten 16tel- Gruppen, die alles kurz und klein nageln - wie es der Songtitel „Nothing Left" bereits schonungslos ankndigt. Bevor es zur nchsten Strophe geht, macht Gitarre 2 mit einer kurzen Solo-Einlage auf sich aufmerksam. Ihr fester, melodischer Part gefllt so gut, dass noch eine dritte Gitarre mit zweiter Stimme dazu einsteigt. Nach einer heftigen zweiten Strophe knnen sich die Finger endlich etwas abkhlen, denn im Chorus wechselt die Band ins Half-Time-Feel. Beide Gitarren spielen bersichtliche Achtel- Power-Chords in den Riffs 5 und 6.

Das Solo

Es folgt ein Speed-Solo, wie es dem Rest des Songs nicht besser zu Gesicht stehen knnte. Zum Solo sollten sich allerdings nur echte Knner verabreden, denn hier warten schwierige Aufgaben auf den Spieler. Durchgehende Sechzehntel-Attacken lassen sich nur noch mittels Hammer-on- und Pull-off-Aktionen entschrfen. In den Solotakten 14 und 15 muss sich die Greifhand erneut sehr weit strecken. Die vielen Songteile gestalten den Song "Nothing Left" uerst abwechslungsreich und machen es zum El Dorado fr Metal-Rhythmus- Klampfer. Freunde der tiefen Tunings sitzen bei der Nummer ohnehin in der ersten Reihe. Vorsicht allerdings! Schwachbrstler sollten diesen Brocken nicht ohne rztliche Aufsicht angehen. Das Tempo ist derart hoch, dass man schnell blau anluft oder die Anschlaghand nach zu vielem Plektrumschtteln schlicht abfllt.

Das guitar PlayalongNothing Leftvon As I Lay Dying beinhaltet:

- Playalong
- Analyse Tuning
- Analyse Intro
- Analyse Strophe
- Strophe, Riff 2 (104 bpm)
- Strophe, Riff 3a/b (104 bpm)
- Analyse Solo
- Solo (104 bpm)


Notentranskription (pdf)

Details:
Dateigre: 15,7 MB
Dateiformat: ZIP-Archiv
Kompatibilitt: Windows, Mac OS X, iOS, Windows Phone, Android, Linux
Beschrnkungen: unlimitierter privater Gebrauch, keine Kopien oder Vervielfltigungen erlaubt, nicht kopiergeschtzt


Artikelnummer 20081512-30
Kategorie Gitarre Playalongs
Genre: Metalcore
Interpret: As I Lay Dying
Instrument: E-Gitarre
Name Beschreibung Dateiformat Vorschau
1. As l Lay Dying - Nothing Left Playalong fr Gitarre

Hier gibt esden Song vonAs l Lay Dying - Nothing Left als Playalong fr Gitarrezum Download. Nach Kauf und Bezahlung steht die Datei in Ihrem Kundenkonto fr 30 Tage zum Download zur Verfgung. Sie knnen die Datei innerhalb dieser 30 Tage 3 x downloaden.

ZIP

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung fr diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

As l Lay Dying - Nothing Left Gitarre Playalong

Unsere Empfehlungen

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.